Beklatschen ihr eigenes Versagen?

26 Mrz

Die FDP Ingelheim hatte sich zu den Schülerstreiks „Fridays for Future“ geäußert (http://fdp-ingelheim.de/1179/no-fridays-for-future/).

In ihrer Mitgliederversammlung am 26. März hat die FDP Ingelheim zu der daraufhin geäußerten Kritik folgende Replik beschlossen:

In einer Demokratie müssen Kompromisse in der Abwägung verschiedener Belange gefunden werden. Sonst drohen herbe Wohlstandsverluste, die die Jugend sicher nicht will. Ebenso können wir anderen Nationen nicht das Recht auf Wachstum und Wohlstand absprechen. Vielmehr müssen Forscher tragfähige Lösungen für den Klimawandel entwickeln.

Wenn Kinder den Verantwortlichen erklären, dass sie versagt hätten und die Welt zugrunde richten und die Verantwortlichen dann vom Bundespräsidenten über die Kanzlerin bis in die Kommunalpolitik klatschen, muss man sich fragen: Beklatschen die ihr eigenes Versagen? Es wurde u.a. eine wirkungslose aber horrend teure „Energiewende“ entworfen und damit das Geld der nächsten Generation für Zukunftsprojekte entzogen.

Wir möchten auch, dass unsere Kinder in einer gesunden Umwelt leben. Aber wie schicken wir unsere Kinder ins Leben? Mit Panik? Wenn Schule-schwänzen gutgeheißen wird. Wie wäre das bei anderen Themen? Wer entscheidet, wofür die Schule geschwänzt werden darf und wofür nicht?

Ist es überhaupt „mutig“, auf die Straße zu gehen, wenn man von Politikern und Medienschaffenden dazu aufgefordert und gefeiert wird? Schon immer wurden Kinder für politische Zwecke auf die Straße geschickt. Handelt es sich wirklich um eigene Forderungen der Kinder? Tatsächlich gehört Mut dazu, nicht dem Zeitgeist hinterher zu rennen!

Wir wollen, dass die Zukunft der Kinder in Freiheit und Wohlstand in diesem Land gesichert wird und nicht, dass Aktivisten unseren Kindern „die Zukunft klauen“. Es gibt leider totalitäre Tendenzen, wo den Menschen bis ins Private vorgeschrieben werden soll, was sie kaufen, essen und wie und wohin sie sich bewegen sollen. Dagegen sprechen wir uns aus, für unsere Kinder!

Wir möchten unseren Kindern Optimismus mit auf den Lebensweg geben und kritisches Denken gegenüber einfachen Parolen! Unsere Vorfahren haben gegen Hunger und Elend Unternehmen gegründet und ein modernes Industrieland geschaffen. Das Erreichte wollen wir nicht durch Panik gefährden, im Interesse unserer Kinder!