FDP bei Tierhelfern Ingelheim

12 Aug

In den Haushalt 2015 des Landkreises Mainz-Bingen sollte auch ein Betrag von 50.000 € für die Planung zur Errichtung eines „Kreis-Tierschutz-Zentrums“ eingestellt werden.
Angeblich sei das alles mit den Betreibern der beiden im Landkreis existierenden Tierheime abgesprochen – so zumindest die Antragsteller! Bei den Mitgliedern von Vorstand und Fraktion der FDP im Kreis herrschten leichte Zweifel an einer derartigen Absprache. Und so beschloss man, das Gesprächsangebot der „Tierhelfer Ingelheim e.V.“ anzunehmen und sich in der Sache schlau zu machen. Das geschah denn auch bei einem Besuch im Ingelheimer Tierheim.

Um es gleich vorwegzunehmen: eine Absprache der Initiatoren des Antrags hatte es – zumindest mit den Betreibern des Ingelheimer Tierheims – nicht gegeben. Überhaupt hielten die Gesprächspartner der FDP-Vertreter eine zentrale Einrichtung für das gesamte Kreisgebiet für wenig sinnvoll. Sie erläuterten das sehr plausibel am Beispiel der Einsätze der Helfer, wenn es um Fundtiere oder verletzte Tiere geht. Die Abdeckung des gesamten Kreisgebiets von einem zentralen Punkt aus sei schlechterdings unmöglich.

Um den Gästen einen Einblick in den Alltag eines Tierheims zu geben, war die Führung durch Hunde- und Katzenhaus sehr aufschlussreich. Beeindruckend war nicht nur die Gestaltung der Räumlichkeiten, in denen Hygiene das oberste Gebot ist. Auch die organisatorische Erfassung der vierbeinigen Bewohner, die durch präzise Beschilderung an den jeweiligen Quartieren (die offizielle Bezeichnung „Boxen“ wird dem Komfort, der den „Bewohnern“ geboten wird, kaum gerecht!) sichtbar wird, rang den Besuchern höchstes Lob ab. Gleiches war auch über die Futter-Zubereitung und die Praxis der tiermedizinischen Versorgung zu sagen.

Schon bei der Anfahrt hatten die FDP-Politiker im weiträumigen Gelände freiwillige Helfer gesehen, die einem Vierbeiner zu Auslauf an der frischen Luft verhalfen. Der Ingelheimer Verein achtet allerdings sorgfältig darauf, dass auch bei diesem kurzen Zusammensein Mensch und Tier zusammen „passen“. Selbstredend, dass dies in noch weit stärkerem Maß für die Vermittlung von Tieren gilt.

Die Besucher aus dem Bereich der Politik verließen das Ingelheimer Tierheim und ihre Gastgeber mit dem Bewusstsein, durch diesen Aufenthalt tatsächlich ein gutes Stück schlauer geworden zu sein.

Tierhelfer