Rheinparkplatz Heidenfahrt

19 Apr

Die FDP fordert seit Jahren in ihrem Ortsprogramm, dass die Infrastruktur in Heidenfahrt verbessert wird (z.B. Busanbindung, Fahrradverleihstation, Fähre, Radweg nach Uhlerborn).

Zu unseren Vorschlägen gehört auch, das der Parkplatz in Heidenfahrt vergrößert, befestigt und danach im Gegenzug kostenpflichtig gemacht wird. Der unbefestigte Parkplatz hat häufig den Zustand eines militärischen Übungsgeländes und besteht je nach Witterung aus Schlammlöchern oder einer Staubpiste. Vor der Sommersaison wird er (wie gerade wieder) notdürftig begradigt.

Erst wenn die Gemeinde für Parkende einen ordnungsgemäßen Zustand herstellt, ist hierfür auch eine Gegenleistung in Form von Parkgebühren angemessen. Es entspricht nicht der Politik der Freien Demokraten, die Bürger für eine Buckelpiste zur Kasse zu bitten. Die FDP fordert eine dauerhafte Verbesserung der Parksituation in Heidenfahrt wie oben beschrieben.

Durch Parkgebühren abgeschreckte Besucher könnten die Situation für die Anwohner in den übrigen Straßen in Heidenfahrt verschlimmern.

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/vg-heidesheim/heidesheim/parkchaos-im-paradies-heidenfahrt_18686678.htm