Uhlerborn: FDP fordert Taten

14 Mai
Vor ca. 5 Jahren wurden an der Lennebergstraße, einer der beiden Zufahrtstraßen nach Uhlerborn, die 15 Wohneinheiten der sog. „Plateaubebauung“ errichtet. Im Zuge der Bauarbeiten wurde die Straße zu einer Buckelpiste, über die jeder Anwohner, aber auch jeder Besucher den Kopf schüttelt. Weder ein Trottoir noch ein Parkstreifen wurden angelegt.
Um die in der Lennebergstr. eingezogenen Kinder zu schützen, wurden – entgegen dem Straßenverkehrsrecht – Hindernisse auf der Fahrbahn angebracht, so dass die Straße nur noch jeweils in eine Richtung befahrbar ist. Dies kann keine Dauerlösung sein.
Rudolf Reiter, FDP Mitglied im Ortsgemeinderat Heidesheim: „Die Planungen für die Bebauung an dieser Stelle reichen mindestens ins Jahr 2005 zurück. Die viele Jahre versäumte Errichtung der notwendigen Einrichtungen müssen die Uhlerborner seit Jahren ausbaden. Der untragbare Zustand ist nicht länger hinnehmbar und muss endlich beseitigt werden.“
Erst jetzt werden entsprechende Planungen offenbar angegangen. Michael Schwarz, Vorsitzender der FDP Ingelheim hierzu: „Es muss sowohl die zweiseitige Durchfahrt dieser Zufahrtstraße wieder hergestellt als auch eine sichere Verkehrssituation für die Anwohner geschaffen werden. Dies geht mit Parkstreifen und Trottoir. Der Ausbau dieser von allen Uhlerbornern genutzten Zufahrtstraße darf aber nicht überwiegend auf die unmittelbaren Straßenanlieger in der Lennebergstr. abgewälzt werden, was die jungen Familien teilweise finanziell überfordern würde.“